Print Friendly, PDF & Email

Termine

Archiv

Radon – Vorkommen und Bedeutung im norddeutschen Raum

30.10.2019 | R.U.N.-Themenabend

Radon - Vorkommen und Bedeutung im norddeutschen Raum
Hamburg: Radon ist ein natürlich vorkommendes, radioaktives Edelgas, das bei erhöhten Konzentrationen das Risiko von Lungenkrebserkrankungen steigern kann. Seit Anfang 2019 gilt in Deutschland das neue Strahlenschutzgesetz. In diesem wurde eine Vorgabe einer EU-Richtlinie umgesetzt, nach der ein Referenzwert für Radon in Innenräumen gesetzlich verankert werden muss.

mehr

Als Zimmerwetter-Profi ehrenamtlich engagieren

23.10.2019 | Kostenlose Schulung

Jetzt einsteigen
Hamburg: Haben Sie Spaß am Umgang mit Kindern? Messen und experimentieren Sie gern? Ist ein gutes Innenraumklima ohne Schimmel und Schadstoffe für Sie wichtig? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich ehrenamtlich für gutes Zimmerwetter zu engagieren. Mit einer kostenlosen Schulung können Sie jetzt einsteigen.

mehr

Erntezeit: Wildkräuter und Früchte für die Küche

25.09.2019 | Jetzt anmelden

Erntezeit
Hamburg-Niendorf: Im Herbst lassen sich auch in der Stadt nicht nur Wildkräuter finden, sondern vor allem auch leckere Strauchfrüchte. Auf einem Streifzug durch die Natur werden die verschiedenen Früchte bestimmt und Sie erfahren, welche davon Sie ernten und zu Leckereien verarbeiten können.

mehr

Hagedorn, Hollerbusch & Co

15.09.2019 | Jetzt anmelden

Was unsere Vorfahren noch wussten
Naturpark Holsteinische Schweiz: Knicks erfüllen seit Jahrhunderten viele wichtige Aufgaben sowohl in der Landschaft als auch als wertvolles Gartenelement. Kennen Sie Hagedorn und Hollerbusch? Was ist Dornentinte? Oder was hat der Schlehenblütenstecher mit hochprozentigen Getränken zu tun?

mehr

Verbraucherberatung: Mehr als Klimaschutz

13.09.2019 | Fachkonferenz

Mehr als Klimaschutz
Berlin: Über den Klimaschutz hinausgehende Aspekte eines umfassenden Ressourcenschutzes gewinnen zunehmend an Bedeutung. Doch was bedeutet das konkret für die zukünftige Ausrichtung der Verbraucherberatung? Wie könnten bestimmte Ressourcenschutzaspekte sinnvoll in bestehende Beratungsangebote integriert werden?

mehr

Erntezeit im Inselpark Wilhelmsburg

11.09.2019 | Jetzt anmelden

Erntezeit im Inselpark in Wilhelmsburg
Es wird Herbst im Inselpark. Kommen Sie mit auf einen Streifzug durch die Natur, bestimmen Sie mit mir die verschiedenen Pflanzen und erfahren Sie, welche Sie ernten und zu Leckereien verarbeiten können.

mehr

Papier – täglich Umwelt, Klima und Ressourcen schonen

28.08.2019 | R.U.N.-Themenabend

Papier - täglich Umwelt, Klima und Ressourcen schonen
Hamburg: Der tägliche Umgang mit Papier bietet einen entscheidenden Ansatzpunkt, um Wald-, Klima-, Lebensraum-, Arten und Ressourcenschutz kraftvoll umzusetzen. Weltweit landen rund 40 % des industriell genutzten Holzes im Papier. Dabei werden über 80 % des Holzes für den deutschen Papierverbrauch importiert. Die ökologischen und sozialen Auswirkungen in den Lieferländern sind oft gravierend – und unsere Handlungsmöglichkeiten als weltweit drittgrößter Papierverbraucher entsprechend groß.

mehr

Untersuchung von Schimmel- und Feuchteschäden mittels Forensiklampen

22.08.2019 | Praxisseminar

Untersuchungen mit Forensiklampen
Hamburg: Als baubiologisch Tätige wollen wir schnell eine erste Information über ein Gebäude erhalten. Schwach fluoreszierende Eigenschaften wie sie z. B. von mikrobiologischen Stoffwechselprodukten erzeugt werden, können Hinweise auf einen möglichen Befall geben.

mehr

Honigbienen und Wildbienen schützen, pflegen, fördern

19.06.2019 | R.U.N.-Themenabend

Honigbienen und Wildbienen schützen, pflegen, fördern
Hamburg: Honigbienen und Wildbienen sind wichtige Bestäuber in der Natur und im Obst- und Gemüseanbau. Ihre Pflege und Förderung ist daher ein wichtiger Beitrag zum Naturschutz. Der Imker Stephan Klanck wird uns an diesem Abend einen Einblick in das Leben und die Pflege der Bienen geben.

mehr

Asbest – immer noch schlummerndes Risiko in Gebäuden

26.02.2019 | R.U.N.-Themenabend

Asbest - schlummerndes Risiko in Gebäuden
Hamburg: Seit 1993 ist Asbest in Deutschland verboten, denn eingeatmete Fasern können Lungenkrebs verursachen. Doch das Risiko schlummert immer noch an vielen Stellen in Gebäuden. Wer heute alte Putze, Farben, Spachtelmassen oder Kleber entfernt oder bearbeitet, muss damit rechnen, unbeabsichtigt Asbestfasern freizusetzen.

mehr

Auf dieser Seite werden Abbildungen verwendet von:

M. Großmann / pixelio.de, Dagmar Wienrich, Kiel-Earth-Institute climate engineering, R.U.N., Gunnar Geller, wikipedia.org, obs/Verband Deutscher Papierfabriken (VDP)/Charlotte Steiner