Print Friendly, PDF & Email

Regionalverband Umweltberatung Nord e.V. (R.U.N.)

Im Regionalverband Umweltberatung Nord e.V. haben sich Umwelt-, Abfall-, Wohn- und Energieberater_innen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und aus dem nördlichen Niedersachsen zusammengeschlossen, um sich für das Einbeziehen von Umweltbelangen in das Denken und Handeln einzusetzen. Die Mitglieder des Regionalverbands engagieren sich ehrenamtlich, sie profitieren von der gegenseitigen Vernetzung untereinander.

Aktuelles

Hagedorn, Hollerbusch & Co

15.09.2019 | Jetzt anmelden

Was unsere Vorfahren noch wussten
Naturpark Holsteinische Schweiz: Knicks erfüllen seit Jahrhunderten viele wichtige Aufgaben sowohl in der Landschaft als auch als wertvolles Gartenelement. Kennen Sie Hagedorn und Hollerbusch? Was ist Dornentinte? Oder was hat der Schlehenblütenstecher mit hochprozentigen Getränken zu tun?

mehr

Erntezeit: Wildkräuter und Früchte für die Küche

25.09.2019 | Jetzt anmelden

Erntezeit
Hamburg-Niendorf: Im Herbst lassen sich auch in der Stadt nicht nur Wildkräuter finden, sondern vor allem auch leckere Strauchfrüchte. Auf einem Streifzug durch die Natur werden die verschiedenen Früchte bestimmt und Sie erfahren, welche davon Sie ernten und zu Leckereien verarbeiten können.

mehr

Als Zimmerwetter-Profi ehrenamtlich engagieren

23.10.2019 | Kostenlose Schulung

Jetzt einsteigen
Hamburg: Haben Sie Spaß am Umgang mit Kindern? Messen und experimentieren Sie gern? Ist ein gutes Innenraumklima ohne Schimmel und Schadstoffe für Sie wichtig? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich ehrenamtlich für gutes Zimmerwetter zu engagieren. Mit einer kostenlosen Schulung können Sie jetzt einsteigen.

mehr

Radon – Vorkommen und Bedeutung im norddeutschen Raum

30.10.2019 | R.U.N.-Themenabend

Radon - Vorkommen und Bedeutung im norddeutschen Raum
Hamburg: Radon ist ein natürlich vorkommendes, radioaktives Edelgas, das bei erhöhten Konzentrationen das Risiko von Lungenkrebserkrankungen steigern kann. Seit Anfang 2019 gilt in Deutschland das neue Strahlenschutzgesetz. In diesem wurde eine Vorgabe einer EU-Richtlinie umgesetzt, nach der ein Referenzwert für Radon in Innenräumen gesetzlich verankert werden muss.

mehr

Auf dieser Seite werden Fotos verwendet von:

Umweltmykologie Berlin, Dagmar Wienrich, R.U.N., obs/Verband Deutscher Papierfabriken (VDP)/Charlotte Steiner